Sommerfeste der ZEITBANKEN in Klaus-Steyrling-Kniewas und Eggendorf im Traunkreis

Sommerfeste der ZEITBANKEN in Klaus-Steyrling-Kniewas und Eggendorf im Traunkreis


Wenn auch mehr Regen als Sonne zu spüren war, die beiden Sommerfeste in Steyrling und Eggendorf am 12. und 13. Juli waren dennoch ein voller Erfolg. Am Freitag haben Obmann Günther Kerbl und sein Team zum Badebiotop in Steyrling eingeladen und servierten Köstlichkeiten vom Grill. Neben den vielen Zeitbank-Mitgliedern kamen aber auch einige Gäste, die Interesse am Verein zeigten.


Einen Tag später wurde in Eggendorf im Traunkreis von Obmann Hermann Eckert und Vizebürgermeister Klaus Hofwimmer zum ZEITBANK-Grillfest geladen. Das Ambiente in einem älteren Bauernhof war toll und die zahlreichen Vereinsmitglieder sowie die Gäste fühlten sich sichtlich wohl. Neben den Grillspezialitäten gab es aber auch noch ein kalorienreiches Mehlspeisenbüffet.
Beide ZEITBANKEN sind erst vor wenigen Jahren gegründet worden. Das große Interesse zeigt aber, dass derartige Modelle der Nachbarschaftshilfe immer mehr nachgefragt werden.

Fotos


Start-News Zeitbank

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER ZEITBANK55+

Die ZEITBANK 55+ eine Form der organisierten Nachbarschaftshilfe, wo Hilfsdienste untereinander ausgetauscht werden können.

Jedes Mitglied der ZEITBANK 55+ kann verschiedenste Hilfestellungen anbieten bzw. in Anspruch nehmen. Die Angebote sind umfangreich, da Leistungen die früher in der Großfamilie übernommen wurden, können durch die ZEITBANK-Familie abgedeckt werden. Ältere unterstützen die Jungen z.B. bei der Kinderbetreuung, beim Kochen oder im Garten. Die Jungen können im Gegenzug z.B. bei technischen Problemen helfen, Einkäufe miterledigen oder Fahrdienste anbieten. Der Art der Hilfsdienste sind kaum Grenzen gesetzt – jeder bietet das an, was er gut kann und mag. Dabei zählt jede Leistung gleich viel, wird mit Zeit bewertet und auf einem eigenen Zeitkonto verbucht.
Durch dieses gegenseitige Geben und Nehmen ohne Geld möchten wir den Zusammenhalt und das soziale Miteinander in unserer Gemeinde fördern bzw. stärken.